Motivation – jede Sekunde zählt

Eine interessante Untersuchung hat Dr. Julia Dietrich von der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführt: Studierende wurden dreimal innerhalb einer Vorlesung zu ihrer Motivation befragt. Dabei kam heraus, dass die Motivation stark schwankte – und zwar völlig unabhängig vom gerade durchgenommenen Thema oder Lernmaterial.

iosphere @ freedigitalphotos.net
Bild: iosphere @ freedigitalphotos.net

Was bedeutet das für Lehrende, zu der ich auch die große Gruppe der Trainerinnen und Trainer zähle? Die schlechte Botschaft ist, dass wir jederzeit die Zuhörenden sozusagen „verlieren“ können und dass (noch) nicht nachvollziehbar ist, warum die Einzelnen gedanklich abschweifen oder ihre Motivation verlieren. Die gute Nachricht ist jedoch, dass wir sie auch jederzeit wieder ins Boot holen können. Das bedeutet nach wie vor: Eine gute Vorbereitung in dem Sinne, dass wir uns vorher schon komplett auf unsere Zielgruppe einstellen und unsere Inhalte genau auf sie zugemünzt vorbereiten, ist unerlässlich. Das heißt, dass der Standardvortrag für alle auch heutzutage nicht gut ankommt.

Neu? Nein, sicher nicht – aber auch für mich ein guter Anstoß, meine Inhalte bzgl. der Zielgruppen jedesmal wieder gut zu überdenken.

Zum Artikel geht’s hier.