Julia Hayn

Julia Hayn

Vita

Mit der Vermittlung der Mnemotechniken* aus dem Gedächtnistraining und der Kreativitätstechniken haben sich meine Themen und ich gefunden.

Dank der Mnemotechniken kann ich mir jetzt endlich Zahlen merken, heureka! Fasziniert beobachte ich, dass mein Namensgedächtnis immer besser wird – anfangs brauchte ich fast für jeden Namen eine Merkhilfe, das geht jetzt doch schon deutlich schneller.

Kreativitätstechniken wende ich selbst punktuell an – und zwar bei Themen, die mir nicht so leicht aus der Feder fließen. Seit ich mich intensiv mit diesen Techniken beschäftige, merke ich, wie ich noch mehr “sprühe”. Diese Begeisterung möchte ich an meine Kunden weitergeben.

Mein Portfolio erweitert sich stetig. Wichtig sind mir Themen und Methoden, die den Alltag erleichtern. Verbunden mit dem Wissen, wie unser Gehirn funktioniert und wie ich dieses Wissen in alltagstaugliche Methoden einbinden kann, entwickle ich diese Themen weiter und binde sie in praxistaugliche Seminarkonzepte ein.

Mein Lebenslauf in Zahlen und Fakten:

2014 Mitglied bei GABAL e.V.
2013 Rezertifizierung des BVGT
2013 Wahl zur stellvertrenden Vorsitzenden FaU (Frauen als Unternehmerinnen) e.V.
2012 Mitglied bei afnb (Akademie für neurowissenschaftliche Bildung)
2011 Gründung von „Die Gedächtnistrainerin“
2010 Zertifizierung BVGT (Bundesverband Gedächtnistraining), 2013 Rezertifizierung
2005 Einstieg in die Erwachsenenbildung
2000 Geburt des ersten von drei Kindern mit anschließender Familienphase
1999 Personalentwicklerin
1998 Diplom-Kulturwirtin, Abschluss des Studienganges Sprachen, Wirtschafts- und  mmmKulturraumstudien
1994 ff. mehrere längere Auslandsaufenthalte (Italien)
1991 Ausbildung zur Bankkauffrau
1990 Auslandsaufenthalt (Paris, Frankreich)
1990 Abitur

* die Mnemotik kommt aus dem Griechischen, mnemein = sich erinnern (das “n” ist also kein Tippfehler…)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.