Jeden Tag ein bisschen kreativer

Schon gewusst? Unser Gehirn liebt Neues! Mit jeder neuen Bewegung, jeder neuen Information generiert unser Gehirn wieder eine neue Verbindung zu einer anderen Nervenzelle, das Netz unserer Nerven verdichtet sich, das Gehirn wird trainiert. Es gibt viele Dinge, die sich gut im Alltag einbauen lassen und die unser Gehirn weiterbringen. So tun Sie Ihrem Gehirn etwas Gutes und fördern gleichzeitig noch Ihre Kreativität. Folgende Maßnahmen lassen Sich gut in den Alltag integrieren:
Als alleroberstes Gebot:
Soziale Kontakte! Seien Sie aktiv, gehen Sie auf Menschen zu, treffen Sie Ihre Freunde, sprechen Sie mit Kollegen – für Ihr Gehirn jedes Mal eine Glanzleistung. Schließlich müssen Sie nicht nur agieren, sondern auch reagieren: wie ist mein Gegenüber gelaunt? Interessiert ihn, was ich sage? Muss ich lauter/leiser reden? Braucht er jemanden, der zuhört oder kann ich selbst aktiv sein? Wie kommt das an, was ich sage? Erkläre ich es so, dass er/sie es versteht?
Auch wichtig und hilfreich:
• Stellen Sie Ihre Computermaus auf die andere Hand um. Im Menü „Einstellungen“ einfach zu finden. Es ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig und geht dann immer besser. Ihr Gehirn wird es mit neuen Verknüpfungen danken!
• Lesen Sie die Zeitung einmal von hinten statt vorne (oder andersherum).
• Nehmen Sie ein anderes Verkehrsmittel in die Arbeit (ich möchte hier allerdings niemanden von den öffentlichen Verkehrsmitteln abbringen – falls Sie öffentlich fahren, setzen Sie sich auf einen anderen Platz oder nehmen Sie eine andere Linie).
Spielen Sie! Gesellschaftsspiele mit Freunden bringen nicht nur Spaß, sondern auch Gedächtnistraining. Wenn Sie dann gut trainiert sind, wagen Sie sich an Memory mit Kindern…