Das Falsche gelernt? Vergessen Sie’s!

Schon wieder den alten Weg zur Arbeit genommen? Ach, die falsch gelernte Vokabel geht nicht aus dem Kopf? Wissen aus Schulzeiten, das kein Mensch mehr braucht, ist noch da – aber der Stoff aus der Weiterbildung will nicht in den Kopf?

Sehr oft werde ich gefragt, wie man altes oder unnützes Wissen vergessen kann. Dazu ist leider zu sagen, dass hier das Mittel der Wahl nicht „vergessen“ ist, sondern „umlernen“. Diese relativ neue Richtung der Gehirnforschung heißt „Extinktionslernen“. Dieses Fachgebiet wird zurzeit intensiver als jemals zuvor unter die Lupe genommen.

Beim Extinktionslernen geht es nicht darum, dass wir altes Wissen löschen – schön wär’s – sondern wir lernen, „darum herum“ zu lernen. Wir machen sozusagen einen „Lernumweg“ und hemmen den Abruf des unnützen Wissens.

Leider ist dieses Umlernen viel anspruchsvoller als neu lernen. Wenn wir etwas Neues lernen, bilden wir neue Verknüpfungen im Gehirn, Synapsen werden aktiviert, bis das Neue schließlich für eine gewisse Zeit im Gehirn verankert ist. Je mehr ich wiederholt habe bzw. je mehr Emotionen im Spiel waren, desto besser.

Beim Umlernen dagegen muss die alte Gedächtnisspur unterdrückt bzw. umgangen werden. Das ist wesentlich anspruchsvoller als eine neue Spur zu legen. Dazu kommt, dass diese alte Spur durch kleinste Reize sofort wieder aktiviert werden kann, z.B. ein bestimmter Duft oder eine Situation, die einen Ex-Raucher dazu animiert, doch wieder zur Zigarette zu greifen.

Dieses Umlernen lässt sich in einer kognitiven Verhaltenstherapie lernen oder in schweren Fällen auch medikamentös behandeln.

Da niemand wegen ein paar falsch gelernter Vokabeln eine Verhaltenstherapie machen wird, empfiehlt sich in diesen leichteren Fällen, dran zu bleiben: Versuchen Sie, das falsch gelernte zu überschreiben, indem Sie die richtige Bedeutung neu lernen, wiederholen, über den alten Gedächtnispfad legen und wieder wiederholen. Bis die neue Bedeutung sitzt. Hilfreich sind dabei, wen wundert’s, im übrigen auch die Mnemotechniken – also all das, was ich in meinen Seminaren zum Gedächtnistraining den Teilnehmern und Teilnehmerinnen beibringe. 😉