5 gute Gründe, bei Präsentationsanfragen immer „Hier!“ zu rufen – Die Gedächtnistrainerin

  1. Sie möchten im Beruf weiterkommen? Sie möchten, dass man Sie wahrnimmt? Super! Nutzen Sie jede Bühne, die sich Ihnen bietet – dazu gehören auch Präsentationen. Wann immer ein Freiwilliger zu einem Themenbereich gesucht wird, in dem Sie weiterkommen möchten, melden Sie sich und übernehme Sie die Präsentation.
    Warum? Weil Sie dadurch Ihren Expertenstatus manifestieren und als Person wahrgenommen werden. Hat Ihr Chef/Kunde/Lieferant eine Frage zu diesem Thema, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er sich als Sie als Experte erinnert und auf Sie zukommt.
  2. Sie sind nicht die Rampensau, die gerne vor Leuten spricht? Sie wissen aber, dass Sie das aus den Gründen bei 1. tun sollten? Also: Raus aus der Komfortzone. Sie müssen sich nicht gleich für die Präsentationen vor 100 Zuhörern melden. Übernehmen Sie die Vorträge, deren Publikum Ihnen ein bisschen mehr Angst macht als es Ihnen angenehm ist. Ob das an der Zahl der Zuhörer liegt oder an deren Expertise, spielt dabei keine Rolle. So gehen Sie Stück für Stück raus aus der Komfortzone, gewinnen an Größe und an Sicherheit.
  3. Wenn Sie eine Präsentation das erste Mal halten, ist sie nie perfekt. Je öfter Sie eine Präsentation halten, desto besser wird sie. Um eine perfekte Präsentation abliefern zu können, hilft also nur: Präsentieren. Einer der herausragenden Speaker der Szene, Johannes Warth, sagt, dass er 2 Jahre braucht, bis seine Vorträge wirklich perfekt sind.
  4. Sie halten gerne Präsentationen, machen das auch gut und Ihre Zuhörer sind zufrieden? Sehr gut! Dann werden Sie automatisch immer weiter präsentieren. Nehmen Sie sich immer wieder jemanden mit ins Publikum, der Ihnen nach der Präsentation ehrliches Feedback gibt. So können Sie auch an Kleinigkeiten feilen und werden immer besser. Meine ehrlichste Feedbackgeberin ist meine Schwester – sie hat mir vor einiger Zeit eine harte Nuss aufgegeben, an der ich seither arbeite. Was das ist, wird nicht verraten, aber glauben Sie mir: Die Arbeit lohnt sich!
  5. Sie erleben die Präsentationen in Ihrem Umfeld oft als ermüdende PowerPoint-Schlachten? Dann halten Sie die nächste Präsentation und zeigen, dass es auch anders geht! Gehirngerechte und interaktive Vorträge sind keine Zauberei – im Gegenteil: Sie sind gut vorzubereiten und machen Spaß. Nicht nur den Zuhörern, auch Ihnen als Vortragenden. Tipps dazu finden Sie in meinem Blog oder in meinen Seminaren. Kontaktieren Sie mich und wir besprechen, wie so ein Seminar in Ihrer Firma aussehen könnte.

Viele Grüße,

Julia Kunz